Folge uns
0

Unsere meist erwarteten Spiele 2013 – Teil 1

Von in Allgemein – Dienstag, 15. Jan. 2013, 20:04 Uhr

2012 war vollgestopft mit großartigen Spielen. So wie es bisher aussieht, wird 2013 dem keinen Abbruch tun. Bestimmt erwartet ihr eure Highlights für 2013 bereits sehnsüchtig – uns geht es immerhin genauso! Daher stellen wir euch unsere persönlichen Favoriten im Folgenden vor. Gebt Acht vor mit Vorfreude überlaufenden Gefühlsausbrüchen.

Steam Box

Kein Spiel per se, zugegeben. Aber es kommt selten genug vor, dass eine PC-Gaming betreffende Nachricht bei mir für Aufsehen sorgt, weshalb die von Valve geplante sogenannte „Steam Box“ hier kurz erwähnt sein soll. Ein halbwegs-standardisierter PC für meinen Fernseher, der es mir erlaubt Spiele bequem von der Couch aus mit Controller in der Hand zu spielen? Her damit. Ihr mögt jetzt vielleicht sagen, dass mich nichts daran hindert schon heute einen PC an meinen Fernseher anzuschließen, Steam Big Picture Mode zu starten und loszuzocken. Doch für jemanden der von PCs außerhalb von MS Word und einem Internetbrowser noch nie viel verstanden hat (oder verstehen wollte) ist ein PC, dessen Distributionsmodell eher dem der Spielkonsolen gleicht, ein Geschenk des Himmels. Man sollte nie vergessen, dass Konsumenten (so wie ich) faul sind und die Bequemlichkeit eines Steam-unterstützten „Konsolen-PCs“ von Valve könnte sich als ein Sleeper-Hit des Jahres herausstellen.

Watch Dogs

Viel ist noch nicht bekannt zu Ubisoft’s neuem Titel, welcher erstmals auf der letztjährigen E3-Messe gezeigt wurde. Mal ganz abgesehen von der (aufregenden!) Möglichkeit, dass es sich bei Watch Dogs um einen Cross-Generation-Title, also ein Spiel, welches sowohl für die aktuelle, als auch für die neue Konsolengenerationen veröffentlicht werden wird, handeln soll, hat es mir vor allem die Thematik angetan. Ständige Überwachung, eine transparente Gesellschaft und eine immer kleiner werdende private Zone unseres Lebens sind Motive, mit denen wir uns heutzutage beschäftigen und je nachdem wie Ubisoft Montreal damit umgeht, könnte uns nicht nur ein unterhaltsames Spiel sondern auch eine intelligente Gesellschaftskritik mit Substanz erwarten. Nicht zu vergessen die passenden Gameplay-Elemente, die in der ersten Präsentation angedeutet wurden: Die Möglichkeit vernetzte Gegenstände wie Ampeln zu manipulieren und Computersysteme zu hacken versprechen neue und interessante Interaktionen mit der Spielwelt.

Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin

Nächsten Monat schon- genauer am 01. Februar – erscheint das japanische Rollenspiel und die Kombination aus den erfahrenen Entwicklern von Level 5 und den preisgekrönten Künstlern von Studio Ghibli  sollte jedem Fan aus Japan stammender Unterhaltung das Herz höher schlagen lassen. Eine klassische, märchenhafte Geschichte, abgedrehte und fantasievolle Charaktere, eine traditionelle Oberweltkarte wie aus einem klassischen JRPG – all das kombiniert mit einem frischen Kampfsystem, sowie bewährtem Monstersammeln, ergibt Ni no Kuni. Wie die Demo gezeigt hat, erwacht der für Studio Ghibli typisch verspielte Stil förmlich zum Leben und auch der Komponist Joe Hasaishi trägt mit dem Soundtrack zu dem Gefühl bei, in eine merkwürdige und faszinierende Welt einzutauchen. Wird das Spiel selbst JRPG-Skeptiker überzeugen? Vermutlich nicht, denn wir sind uns sicher, dass sich auch in Ni no Kuni die Genre-typischen Elemente und Eigenarten wiederfinden werden. Für Liebhaber von Spielen aus „besseren Zeiten“ sollte Ni no Kuni aber eine Gelegenheit bieten in Erinnerungen zu schwelgen und sich in eine fremde Welt entführen zu lassen.

Worauf sich die Redaktion sonst noch freut, erfahrt ihr in unseren kommenden Artikeln. Bis dahin könnt ihr uns in den Kommentaren mitteilen, auf welche Spiele ihr am meisten gespannt seid! Vielleicht ist sogar ein uns bisher unbekannter Geheimtipp dabei.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Anmelden

Archiv