E3 2011: Sony Pressekonferenz – Viva la Vita!

Nachdem Microsoft gestern Abend vorgelegt hatte, trat als zweiter der drei Konsolenhersteller Sony vergangene Nacht an und präsentierte auf der eigenen E3-Pressekonferenzen kommende Spiele und Hardware.

Dabei überraschte der Playstation-Konzern zu Beginn nicht wirklich. In erster Linie wurden bereits bekannte Spiele für die Playstation 3 mit neuen Trailern und live vor Ort gespielten Gameplay-Abschnitten gezeigt. Diese konnten dafür zum Großteil überzeugen. Allen voran natürlich die großen Namen wie Uncharted 3: Drake’s Deception von Naughty Dog, Insomniac Games’ Resistance 3 und das in den USA seit heute erhältliche InFamous 2 von Entwickler Sucker Punch (Europa-Release: 10.06.). Zusätzlich ließ Sony einige Dritthersteller auf die Bühne, um die entsprechenden Spiele zu präsentieren. Dabei wurden zugleich auch exklusive Inhalte auf der Playstation 3 vorgestellt. So wird beispielsweise Battlefield 3 nur auf der Sony Konsole zusammen mit dem PSN-Download-Titel Battlefield 1943 erscheinen.

Neben den bekannten Spielen, stellte der Playstation-Hersteller aber auch einige neue Spiele erstmals vor. Neben der schon vor längerer Zeit angekündigten Neuauflage der PS2-Klassiker Ico und Shadow of the Colossus, die im Herbst 2011 erscheinen sollen, bekommt die Playstation 3 eine HD-Umsetzung der beiden PSP-Spiele God of War: Chains of Olympus und God of War: Ghost of Sparta spendiert. Erscheinen soll diese God of War Origins Collection ebenfalls 2011. Des weiteren zeigte Sony erste Szenen zum Shooter Starhawk, zum 2012 anstehenden Action-Adventure Star Trek und präsentierte mit einem Trailer Sly Cooper: Thieves in Time. Mit Dust 514 wurden auch erstmals bewegte Szenen zu einem neuen Shooter-MMO für die Playstation 3 gezeigt.

Natürlich bediente Sony auf der Pressekonferenz auch die Bewegungssteuerung Playstation Move. Neben diversen Spielen für Gelegenheitsspieler und Sporttitel, bekommen auch einige große Titel Move-Support spendiert. Darunter Irrational Games’ Bioshock Infinite.

Im Gegensatz zu Microsoft hatte Sony aber auch neue Hardware, die vorgestellt werden wollte. Doch noch bevor Kaz Hirai persönlich den PSP-Nachfolger präsentierte, enthüllte Sony ein besonderes Gerät: einen Playstation-Fernseher. Dabei handelt es sich um einen herkömmlichen 3D-Fernseher mit einer Größe von 24 inch (etwa 61 cm). Dabei ist dieser allerdings nicht nur für die Sony-Konsole entworfen worden, sondern bietet auch eine etwas andere Art der 3D-Nutzung, die den Splitscreen ersetzt. Dafür benötigen beide Spieler eine entsprechende Shutter-Brille. Der Fernseher gibt statt des 3D-Effektes zwei vollkommen unterschiedliche Bilder aus, wodurch beide Spieler auf dem gesamten Fernseher nur das sehen, was sie selbst spielen. Ein geteilter Bildschirm ist hierbei nicht länger nötig. Der Playstation-Fernseher soll im Bundle mit einer Brille, Resistance 3 und einem Kabel Ende des Jahres für 499 Dollar auf den Markt kommen.

Die wohl größte und wichtigste Präsentation auf der Sony Pressekonferenz war aber wohl die des als Next Generation Portable bekannten PSP-Nachfolgers. Der zweite Handheld von Sony erscheint unter dem endgültigen Namen Playstation Vita (PSVita) und soll weltweit Ende 2011 erhältlich sein. Neben einigen interessanten Features, wie Augmented Reality, zeigte Sony auch bewegte Szenen zu mehreren Spielen. Neben dem bereits bekannten Uncharted: Golden Abyss, das wirklich fantastisch auszusehen scheint, erhält die PSVita auch neue Ableger von Little Big Planet und Mod Nation Racers. Des weiteren zeigte Sony das Action-Rollenspiel Ruin, das ein wenig an Torchlight erinnert. An Hand dieses Spiels wurde auch eine Funktion der PSVita vorgestellt – damit ist es möglich, das Spiel über die Playstation 3 auf dem Fernseher weiter zu spielen.

Insgesamt waren die Spiele für PSVita aber wenig überraschend. Zumindest bis enthüllt wurde, dass Street Fighter X Tekken neben Playstation 3 und Xbox 360 auch für Sonys zweiten Handheld erscheinen wird. Dabei gibt sich auch ein Gast die Ehre und tritt gegen die Recken der beiden bekannten Beat’em Up-Reihen an: Cole McGrath, seines Zeichens Protagonist der InFamous-Spiele.

Zu guter Letzt gab Sony auch den Preis der Playstation Vita für die USA, Japan und Europa bekannt und überraschte damit. Trotz der grafisch hohen Leistung des Handhelds, soll das WiFi-Model der PSVita für 249,99 US-Dollar beziehungsweise 249 Euro auf den Markt kommen. Wer zusätzlich noch 3G-Unterstützung möchte legt 50 Euro/US-Dollar drauf und zahlt 299,99 US-Dollar beziehungsweise 299 Euro. Damit bringt SonyNintendo klar in Zugzwang, da der Nintendo 3DS bei einem identischen Preis eine geringere Leistung bietet, dafür aber mit 3D aufwarten kann. Allerdings soll sich die PSVita auch von iPhone und anderen Smartphones abheben.

Im direkten Vergleich zu Microsoft gewinnt Sony im Duell der Pressekonferenzen. Das verdankt der Playstation-Hersteller zum einen der größeren Zahl an exklusiven Titeln, zum anderen und wesentlich größeren Teil aber der neuen Hardware. Gerade der Handheld Playstation Vita dürfte für einige Diskussionen sorgen und könnte viele Spieler im Vorfeld begeistern. Auch wegen des unerwartet niedrigen Preises trotz der hohen Leistungen des Geräts. Da Sony die PSVita noch 2011 weltweit veröffentlichen möchte, könnte der Handheld-Markt in der neuen Generation deutlich umkämpfter sein, als jemals zuvor. Auch weil sich der Nintendo 3DS bisher schlechter verkauft, als zuvor vermutet. Außerdem vermag es die PSP in Japan bereits seit einigen Monaten die Hardware-Verkaufscharts anzuführen.

Dass Nintendo bereits heute auf der eigenen Pressekonferenz reagiert, ist eher unwahrscheinlich. Eine Preissenkung des Nintendo 3DS im Herbst oder Winter ist aber durch die PSVita etwas wahrscheinlicher geworden. Dank der Vorstellung des Wii-Nachfolgers könnte Nintendo die Präsentation der PSVita aber wieder etwas in den Hintergrund rücken lassen.

Nachfolgend eine Liste mit Spielen, die auf der Pressekonferenz gezeigt oder angekündigt wurden (Vollständigkeit wird nicht garantiert):

  • Uncharted 3: Drake’s Deciption
  • Resistance 3
  • God of War Origins Collection
  • Ico / Shadow of the Collossus Collection
  • Diverse Move-Titel
  • Infamous 2
  • Star Trek
  • Sly Cooper: Thieves in Time
  • Dust 514
  • Bioshock Infinite
  • Battlefield 3
  • SSX
  • Uncharted: Golden Abyss (PSVita)
  • Ruin (PSVita)
  • Mod Nation Racers (PSVita)
  • Little Big Planet (PSVita)
  • Capcom X Tekken (PSVita)

Und jetzt seid ihr natürlich wieder dran – wie ist eure Meinung zur Sony-Pressekonferenz? Haben euch die gezeigten Titel und vor allem die neue Hardware überzeugt?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top