Folge uns
0

Einstieg in Comics: Blue Beetle

Von in Allgemein – Freitag, 07. Dez. 2012, 20:40 Uhr

Wenn ich den Namen Batman erwähne, was kommt euch als erstes in den Sinn? Rocksteady’s Arkham-Spieleserie, die zahlreichen Comics, Nolan’s Dark Knight-Trilogie, oder, mögen die großen Comic Götter uns beistehen, vielleicht sogar Schumachers Batman-Filme? Dieser einstmals exklusiv an Comics gebundene Charakter ist mittlerweile zum festen Bestandteil unserer Kultur geworden.

Dieses Phänomen beschränkt sich jedoch nicht nur auf Batman und seine Superfreunde, sondern umspannt seit ein paar Jahren das gesamte Comic Medium. “Einstieg in Comics” bietet euch genau das, was es verspricht: Einen Einstieg in die oft verwirrende Welt der Comics. Denn obwohl Spiele wie die oben erwähnte Arkham-Reihe und Dark Knight-Trilogie so konzipiert wurden, dass selbst jemand der noch nie einen Comic in der Hand hatte die Geschichte verstehen kann, gibt es innerhalb dieser Geschichten, zumindest für Comic Leser, eine völlig neue Welt zu entdecken. Mit dem Erfolg der letzten Marvel Studios Filme und der Arkham-Reihe, kann es nur von Vorteil sein,  so viel wie möglich über dieses Thema zu wissen.

Unsere heutige Exkursion führt uns in die Welt der Superheldencomics, das DC Universum um genau zu sein. Das Heim des sogenannten “Trinity” bestehend aus Wonder Woman, Batman und Superman, sowie anderen bekannten Charakteren wie Flash, Green Lantern oder Aquaman. Heute konzentrieren wir uns aber auf einen eher unbekannten Superhelden, den Blue Beetle mit besonderem Augenmerk auf Jaime Reyes. Aber bevor ich näher auf seine Geschichte eingehen kann, gibt es einen Crashkurs zur Mythologie des blauen Skarabäus. Der Blue Beetle ist nämlich ein sogenannter “Legacy Charakter”, so wie z.B. auch Batman’s rechte Hand, Robin. Diese Helden werden nicht nur von einer Person verkörpert, wie das z.B. bei Superman der Fall ist, sondern von mehreren Personen, welche sich die Identität ihrer Vorgänger aneignen. Es gibt eine Vielzahl von Wegen, auf welche diese Identitäten ihre Besitzer wechseln, doch meist werden sie einfach von Held zu Held weitergereicht.

Dan Garret

Dan Garret, von Beruf Archäologe, fand den namensgebenden blauen Skarabäus auf einer seiner Ausgrabungen. Das steinerne Insekt verfügte über magische Kräfte, welche sich Dan mithilfe der magischen Worte “Kaji Dha!” zunutze machen konnte. Als Blue Beetle besaß er übermenschliche Stärke, die Kraft zu fliegen, und konnte Lichtblitze verschießen.

In seinem späteren Leben übernahm Garrett eine Position als Archäologieprofessor, zu welcher Zeit er seinen Schützling Ted Kord, dessen Onkel Jarvis Kord die Weltherrschaft an sich reißen wollte, kennenlernte. Die beiden vereitelten Jarvis’ Pläne, jedoch starb Garret wärend dieses Abenteuers. Mit seinen letzten Worten bat Dan seinen Schützling darum, die Rolle des Blue Beetle zu übernehmen.

Ted Kord

Ted Kord musste nach dem Ableben seines Mentors mit entsetzen feststellen, dass sich der Skarabäus weigerte, ihm seine Kräfte zu verleihen. Nichtsdestotrotz übernahm er die Identität, und verließ sich beim Kampf gegen das Böse auf seine physische Fitness und messerscharfen Verstand, sowie ein Arsenal an Gadgets. Ted trat später der “Justice League International” bei, wo er sich mit Helden wie Batman, Power Girl, Booster Gold und dem Martian Manhunter anfreundete. Eines Tages deckte Ted einen Diebstahl in den Reihen seiner eigenen Firma, Kord Omniversal, auf. Ein Teil des alten JLI Teams schließt sich zusammen um den Täter zu finden, jedoch verlieren alle bis auf Ted schon bald ihre Geduld. Die Investigation machte keine Fortschritte, und wurde deshalb frühzeitig abgebrochen. Ted jedoch lässt nicht locker, und stellte kurz darauf zu seinem erschrecken fest, dass sein ehemaliger Freund und Manager der JLI, Maxwell Lord, für die Diebstähle verantwortlich war. Lord benötigte das Diebesgut, um die Welt vor sogenannten “Supermenschen” zu retten, da sie ihr seiner Meinung nach mehr schaden als helfen. Ted wurde gewaltsam in Gewahrsam genommen, wo er von Lord ein letztes Angebot erhielt. Er sollte an der Seite seines alten Freundes stehen, ihm dabei helfen die Welt zu “beschützen”.

Ted hätte an dieser Stelle sein Angebot annehmen, und die Operation von innen heraus zerstören können, doch das war nicht seine Art. Ted Kord ist ein Held durch und durch, und macht der Legende seines Freundes und Mentors alle Ehre. Seine letzten Worte waren “Rot in hell, Max” [Schmor in der Hölle, Max], bevor ihm Maxwell einen Kopfschuss verpasste.

Jaime Reyes

Durch eine Reihe von Geschehnissen, landete der blaue Skarabäus in einer Seitengasse der mexikanischen Stadt “El Paso”, wo Jaime Reyes ihn kurze Zeit später fand.

Der Skarabäus verschmilzt noch in der selben Nacht mit Jaime’s Wirbelsäule, seine Kräfte werden jedoch erst später freigesetzt. Jaime aktiviert die volle Kraft des Skarabäus, welcher in Wirklichkeit kein magisches Artefakt, sondern das Kernstück eines Alien-Kampfanzuges ist. Einige Tage später sucht Booster Gold Jaime auf, in dem Wissen dass das ehemalige Symbol seines besten Freundes ihre einzige Rettung vor den Plänen des geisteskranken Maxwell Lord ist.

Zusammen mit Batman und dessen Team rettet der neue Blue Beetle die Supermenschen dieser Welt, jedoch nimmt sein Skarabäus die Präsenz einer übermächtigen Gefahr wahr, und teleportiert sich, sowie seinen menschlichen Wirtskörper, kurzzeitig in eine andere Dimension. Jaime zufolge verbrachte er nur zwei Minuten in dieser Dimension, auf der Erde ist dabei jedoch ein ganzes Jahr vergangen. Zurück auf seinem Heimatplaneten, wird Jaime direkt von Guy Gardner, Mitglied der Green Lanterns, angegriffen. Er weiß nicht warum, aber sein Ring gibt ihm zu verstehen, dass Jaime’s Anzug eine Gefahr darstellt, die sofort eliminiert werden muss. Der Kampf wird jedoch unterbrochen, als Jaime sich als Mensch zu erkennen gibt. Nach diesem Kampf findet er seinen Weg nach Hause, aber nichts ist mehr so wie er es (aus seiner Sicht) vor gerade mal ein paar Stunden verlassen hatte.

Die Geschichte rund um Jaime, seine Familie, und seine Freunde scheint auf den ersten Blick mehr in die Marvel Sparte zu passen, aber dieser frische Wind ist genau das, was das DC Universum zum damaligen Zeitpunkt brauchte. Rogers’ und Giffens’ Entscheidungen in dieser Serie gingen gegen so gut wie jede Konvention, die wir üblicherweise in Comics über junge Helden finden. Anstatt seine Kräfte vor seiner Familie geheim zu halten, erzählte er ihnen direkt davon, wodurch er dem typischen Drama rund um dieses Thema aus dem Weg ging. Diese neue Dynamik erlaubt Rogers eine völlig neue Art des Teenager Superhelden zu entwickeln: Jaime ist kein Missverstandenes Genie wie Peter Parker oder der brillante Ziehsohn eines reichen Ordnungshüters wie Dick Grayson, auch kein ausgestoßener Kämpfer für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung wie Scott Summers. Er ist ein normaler Teenager aus einer normalen Vorstadt, mit normalen Problemen und Träumen. Jaime Reyes ist der Held einer neuen Generation von Comiclesern. Das “Golden Age” hatte seine heroischen Vertreter von Recht und Ordnung, dem “American way of life”. Das “Silver Age” hatte Aliens und übernatürliche Wesen jenseits unserer Realität. Das “Bronze Age” hatte den “Jedermann” mit einer Berufung zu höherem. Die 90er hatten knallharte Actionhelden mit winzigen Füßen.

Superhelden finden sich in jedem Aspekt unseres Lebens wieder, Film, Fernsehen, Comics, Bücher, Spiele, sie sind ein fester Bestandteil unserer Popkultur. Das Außergewöhnliche wurde zum Alltag. All das spiegelt sich in Jaime wieder: Er verflucht seine Kräfte nicht, fühlt sich aber auch nicht zu großem Berufen. Er hilft Menschen nicht weil er es soll, oder weil es “das richtige” ist, sondern weil er es kann. All seine Probleme, Träume, sein Glück durchlebt er größtenteils in seinem Leben außerhalb des Kostüms. Sohn, Bruder, Freund, Teenager, der Blue Beetle ist nur eine weitere Rolle seines Alltags, weder der Sinn seines Lebens, noch eine tragische Bürde. Das liegt unter anderem an der Unterstützung seiner Familie und Freunde, welche einen der besten supporting casts ausmachen, die ich je gesehen habe. Viele Leser werden parallelen zwischen Jaime’s und ihrer eigenen Familie ziehen können, Brenda und Pacco sind die Art von Freunden die sich jeder Mensch wünscht, und seine Freundin, Traci Thirteen, ist trotz ihrer Unterrepräsentation im DC Universum einer der wohl besten weiblichen Charakteren, die einem das Medium bieten kann.

Blue Beetle V7 fand mit Ausgabe #36 leider sein frühzeitiges Ende. Dem DC Editorial zufolge hätten sie die Serie wegen ihrer schlechten Verkaufszahlen bereits viel früher beenden sollen, wollten den Charakter als Fans aber so lange wie möglich am Leben erhalten. Jaime verschwand zum Glück nicht im Limbo, wie es oft nach der Kündigung einer Serie der Fall ist, sondern lebte als Mitglied der Teen Titans und Nebencharakter der Booster Gold Comics weiter.

Seitdem bildete sich eine große Fanbase rund um den ungewöhnlich gewöhnlichen Jungen aus Mexico, was ein Reboot der Serie als Teil von DC’s “New 52″ Event ermöglichte. Diese hat jedoch nicht mehr viel mit dem Original zu tun, und wird schon bald, nach nur 16 Ausgaben, beendet.

Blue Beetle V7 wird von DC Comics vertrieben und ist in 6 Trade Paperbacks (Sammlungen einzelner Ausgaben in einem Softcover Buch) erhältlich.

Da diese jedoch aus unerfindlichen Gründen nicht nummeriert sind, habe ich für alle interessierten eine Chronologische Liste der Sammlungen zusammengestellt:

Bildergalerie

Tags:

Hinterlasse eine Antwort

Anmelden

Archiv