E3 2011: Microsoft Pressekonferenz – Hände hoch!

Gestern machte Microsoft mit der Pressekonferenz den Anfang der drei großen Spielehersteller auf der diesjährigen E3. Wir haben uns die rund eineinhalb Stunden zu Gemüte geführt – unsere Zusammenfassung sowie Kommentar.

Microsoft präsentierte im Laufe der Pressekonferenz eine wirklich umfangreiche Palette neuer Spiele. Dabei setzten zu Beginn die 3rd-Party-Highlights Call of Duty: Modern Warfare 3 sowie Tomb Raider Akzente. Zwei hervorragende Core-Spiele, so scheint es zumindest. Danach verkündete man seitens EA Sports die zukünftige Unterstützung von Kinect für die kommenden Teile der großen Sportspielserien Tiger Woods PGA Tour, Madden NFL sowie FIFA. Und Kinect ist das richtige Stichwort, denn der restliche Verlauf der Veranstaltung machte die controllerfreie Steuerung zum zentralen Thema. Selbst Core-Spiele wie etwa Mass Effect 3, sämtliche Tom Clancy Spiele, Forza 4, Fable: The Journey, um nur einige zu nennen, werden Kinect unterstützen.

Microsoft setzt also voll auf Bewegung und neben Spielen für das erwachsene Publikum wurden verstärkt auch Spiele für Kinder gezeigt – selbstverständlich mit Kinect-Unterstützung. Auffällig im Laufe der Konferenz war neben der Bewegungssteuerung aber auch die Spracheingabe in vielen Titeln sowie die Tatsache, dass im Grunde kaum neue Franchises zu sehen waren, hauptsächlich handelt es sich durch die Bank weg um Fortsetzungen altbekannter Spielereihen.

Neben den Spieleankündigungen zeigte man jedoch ebenfalls die neue Bedienoberfläche der Xbox 360, die nun neben der Gestensteuerung auch mittels Spracheingabe scheinbar recht bequem zu navigieren ist. Zudem wird man Youtube integrieren, Live TV anbieten, digitale Einkaufsmöglichkeiten für Musik bereithalten sowie bing als Suchmaschine im System verwurzeln. Mit dieser Suche lassen sich fortan lokale als auch online Inhalte finden.

Nach den 90 Minuten bleibt festzuhalten, dass einige kommende Fortsetzungen wirklich hervorragend aussehen und scheinbar auch eine gelungene Integration der Spracheingabe verpasst bekommen haben. Manche Titel hingegen wirken sehr aufgesetzt, beispielsweise Kinect Star Wars sowie Fable: The Journey. Microsoft möchte die Xbox 360 zudem durch Live TV und weitere multimediale Dienste deutlich in den Entertainment-Fokus im Wohnzimmer rücken – ein Komplettpaket also aus klassischen Core-Games, Gelegenheitsspielen sowie Musik, Video und Fernsehen. Ein sicherlich logischer Schritt, betrachtet man die vergangene Entwicklung des Systems. Die Frage ist nur, ob die Konsole dabei nicht vielleicht am Ende zu überladen mit zahlreichen Features ist und die Kinect-Unterstützung in den Core-Games ein wenig zu zwanghaft.

Folgende Titel wurden während der Pressekonferenz gezeigt oder zumindest angekündigt:

  • Call of Duty: Modern Warfare 3
  • Tomb Raider
  • Tiger Woods PGA Tour 12
  • Madden NFL 12
  • FIFA 12
  • Mass Effect 3
  • Tom Clancy’s Ghost Recon: Future Soldier
  • Gears of War 3
  • Ryse
  • Halo: Combat Evolved
  • Forza 4
  • Fable: The Journey
  • Minecraft
  • Kinect Disneyland Adventures
  • Kinect Star Wars
  • Sesame Street: Once upon a Monster
  • Kinect Fun Labs
  • Kinect Sports Season Two
  • Dance Central 2
  • Halo 4

Und jetzt seid ihr dran – wie ist eure Meinung zur Microsoft-Präsentation? Haben euch die gezeigten Titel überzeugt?

9 Kommentare zu „E3 2011: Microsoft Pressekonferenz – Hände hoch!“

  1. Also ich fand diese Präsentation mehr als schwach, der Kinectfokus ist nicht unbedingt meins, auch die Corespiele mit Kinect zweifle ich an, ich meine, ein On-Rail-Fable? Das ist doch lächerlich. Und das Star Wars laggt doch schon ein wenig zu viel
    Aaaaaaaaaaaaber man will ja nicht nur nörgeln, Halo 4 wird sicherlich cool, auch wenn man gemerkt hat, dass sich Microsoft mehr Euphorie erwartet hatte.
    Sprachsteuerung in Mass Effect 3 stelle ich mir allerdings ganz gut vor, das könnte wirklich was bringen.

    Alles in allem war die PK wie erwartet, Microsoft ist irgendwie auf dem Nintendo-PK-trip aus dem Jahr 2008, ein paar gute Spiele schaun raus, aber insgesamt: lächerlich

  2. Haha, genau das war auch mein Gedanke. Microsoft macht einen auf Nintendo 2008. Die Presse nimmt das ganze Gecasual offensichtlich nicht wirklich gut an, doch verkaufen wird es sich garantiert trotzdem wie geschnitten Brot. Gerade Star Wars Kinect. Entsprechend beworben KANN das seine Zielgruppe überhaupt nicht verfehlen, auch wenn es fast völlig automatisch abzulaufen scheint. Naja, mal gucken was Nintendo nachher bringt.

  3. Na ja, den Satz selbst hast man ja quasi selbst gesagt. Und was Shephard dann sagte, war halt einfach der nächste Satz aus dem Gespräch. Aber wirklich beeindruckt hat es mich auch nicht. Vor allem stelle ich mir vor, dass hier der Aufwand einer Lokalisierung immens in die Höhe getrieben wird.

  4. Hä, da hab ich irgendwas völlig falsch mitbekommen, ich dachte man kann bei Mass Effect 3 dann Befehle an die Gruppe oder so geben, für die Gespräche ist Sprachsteuerung wahrscheinlich bei genauerer Überlegung doch ein bisschen dämlich, das stimmt.

  5. Wahrscheinlich kann man dann aussuchen welche Richtung des Dialograds man auswählt
    „Oben rechts“
    „Unten links“
    „Das blau eingefärbte“
    „Vorbild-Aktion“


    Wenn ich das jetzt so lese könnte das wirklich passieren O.o

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top