Tinyhack: Maximal minimales Rollenspiel

Flash-Entwickler Rob Beschizza hat sich gefragt, wie weit man ein Rollenspiel visuell herunterbrechen kann ohne an Spielspaß einbüßen zu müssen. Die Antwort lautet Tinyhack – ein Rollenspiel auf gerade einmal 9 mal 9 Pixeln.

Auf der Suche nach den 16 Gold-Artefakten reist der Spieler in der Rolle des Helden durch verschiedene Landschaften und Dungeons. Auch Schwert und Schild sind während des Abenteuers zu finden – und ein Pub:

„It’s barely-playable and has all the charm of a malicious lite-brite. But once you’ve found the sword, shield and the all-important, all-healing pub, you can dash through it in a few minutes.“

Aufgrund der minimalen Matrix unterscheiden sich sämtliche Darstellungen nicht in Form sondern nur in Farbe. Mag der erste Anblick der Spielwelt eher eines zusammenhanglosen Pixelwirrwarrs ähneln, findet man sich bereits nach kurzer Spielzeit in einer lebendigen Fantasiewelt wieder.

Tinyhack online spielen: http://boingboing.net/rob/tinyhack/

5 Kommentare zu „Tinyhack: Maximal minimales Rollenspiel“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.