Nintendos Japan-Offensive: The Last Story & Pandora’s Tower (Wii)

Nachdem Nintendo gestern offiziell den Europa-Release von The Last Story und Pandora’s Tower bestätigt hat, hatten wir heute Gelegenheit die beiden außergewöhnlichen oder auch etwas anderen Rollenspiele aus Japan anzuspielen. Dabei zeigte sich schnell, dass Nintendos neue Fernost-Offensive nach Xenoblade Chronicles gut fortgeführt werden könnte.

The Last Story

The Last Story stammt von niemand geringerem als Final Fantasy-Erfinder Hironobu Sakaguchi und könnte trotz aller Unterschiede in gewisser Weise auch als das Final Fantasy für Nintendos Wii bezeichnet werden. Viel von seinen früheren Werken scheint Sakaguchi nicht in The Last Story einfließen lassen. Gerade das Kampfsystem fällt spürbar anders aus. In der uns zur Verfügung gestellten Demo waren allerdings noch alle Texte in japanisch, weshalb wir nur grundlegende Eindrücke beim Spielen sammeln konnten. In erster Linie gestalten sich die Kämpfe aber ungewohnt Actionlastig. Dabei schlägt euer Charakter automatisch, wenn ihr in der Nähe eines Gegners seid. Spezielle Attacken führt ihr hingegen selbstständig aus. So holt zum Beispiel einer der vier in der Demo enthaltenen Charaktere auf Tastendruck seine Armbrust hervor. Nun zielt ihr frei und schieß mit einem erneuten Tastendruck auf eure Gegner. Ob das Kampfsystem wirklich lange motivieren kann und auch wirklichen Tiefgang bietet, können wir bisher nicht beurteilen. Genauso lässt sich schwer über die Story urteilen, da wir nur ein Stück des Spielbeginns testen konnten. Die Inszenierung schien aber gelungen und machte Lust auf mehr. Außerdem war die Erzählweise durchaus interessant. So begannen wir die Demo mit zwei Charakteren und spielten bis zu einem Punkt. Das Spiel wechselte nun zu zwei anderen Charakteren, die schließlich zu ihren Kameraden gelangten und sie im Kampf unterstützten. Gemeinsam ging es anschließend gegen einen großen Zwischenboss, der nur von hinten wirklich getroffen werden kann. Ich persönlich freue mich bereits auf The Last Story und bin gespannt, wie sich die Story um Elza, Kanan, Quark und Seiren gestaltet. Erscheinen soll The Last Story nächstes Jahr, wobei noch nicht feststeht ob der Titel in Europa beibehalten wird.

Pandora’s Tower

Bereits Ende Mai veröffentlichte Nintendo das Action-Rollenspiel Pandora’s Tower von der Entwickler Schmiede Ganbarion (u.a. One Piece: Unlimited Adventure/Cruise). Die Story erzählt von den beiden Charakteren Ende (so heißt der Protagonist wirklich!) und der jungen Ceres. Letztere ist dazu auserwählt auf dem Erntefest des Königreichs Elysium zu singen. Dabei wird sie allerdings von Monstern angegriffen. Als Ende sie schließlich findet, sind die Soldaten bereits hinter ihr her, weil sie die Monster gesehen hat. Mit Hilfe des Kaufmanns Graiai entkommen die beiden allerdings in einen Turm. Ceres wurde allerdings verflucht und verwandelt sich langsam in eine Bestie. Es ist nun die Aufgabe von Ende mit einer magischen Kette das Fleisch einiger besonderer Monster zu besorgen, da Ceres nur geheilt werden kann, wenn sie dieses isst. Spielerisch erinnert Pandora’s Tower klar an ein Hack & Slay-Rollenspiel. Die Kämpfe sind direkt und actionreich, die einzelnen Angriffe werden aktiv von euch ausgeführt. Das funktionierte in der uns gezeigten Demo recht gut und könnte auch über die Dauer eines kompletten Spiels motivieren. Auch grafisch kann sich Pandora’s Tower sehen lassen, kommt aber nicht an The Last Story oder Xenoblade Chronicles heran. Der Ersteindruck ist durchaus positiv, allerdings könnte Pandora’s Tower auch mit zu geringer Abwechslung zu kämpfen haben. Ob dies aber wirklich so ist, können wir noch nicht beurteilen. Wie The Last Story soll Pandora’s Tower irgendwann 2012 in Europa erscheinen.

Nachdem Nintendo mit der Bestätigung des Europa-Releases von Xenoblade Chronicles überraschte, wurde die Ankündigung von The Last Story und Pandora’s Tower von vielen schon sehnsüchtig erwartet. Gerade The Last Story könnte im nächsten Jahr ein weiteres Rollenspiel-Highlight auf der Wii werden. Leider konnte uns Nintendo heute noch nicht bestätigen ob The Last Story und Pandora’s Tower nur mit englischen Bildschirmtexten in Deutschland erscheinen werden oder ob auch deutsche Untertitel unterstützt werden. Da aber auch Xenoblade Chronicles komplett übersetzt wurde und der Release beider Titel noch etwas auf sich warten lässt, besteht Hoffnung für Spieler, die des Englischen nicht so gut mächtig sind.

Screenshots: The Last Story

Screenshots: Pandora’s Tower

2 Kommentare zu „Nintendos Japan-Offensive: The Last Story & Pandora’s Tower (Wii)“

  1. Leider fehlen immer noch Informationen bezüglich Dragon Quest X seitens Nintendo. Hoffe, da geht alles glatt.
    Was auch noch interessant wäre: Earth Seeker. Scheint ebenfalls ein gutes RPG zu sein und ist in Japan glaub ich schon erschienen. The Last Story und Pandoras Tower sind jedenfalls gekauft!

  2. Die Amis werden auf die Barrikaden gehen, wenn sie die Titel nicht auch erhalten. ^^

    Ich bin aber sehr erfreut, endlich die offizielle Bestätigung zu sehen. Aber da Nintendo bestimmt wieder null Werbung macht…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.