Adventskalender 2011: Türchen Nummer 15

Türchen Nummer 15 wartet mit einem weiteren, besinnlichen, formschönen Punkt für die Adventskalender-Highscoreliste – also, weiterlesen und mitmachen!

Jeden Tag stellen wir euch eine mehr oder weniger schwere Frage aus dem Themengebiet Computer- und Videospiele. Für jede korrekte Antwort erhaltet ihr einen Punkt. An den Adventssonntagen, Nikolaus sowie Heiligabend, sprich am 04., 06., 11., 18. und 24. Dezember, gibt es einen Punkte-Multiplikator, wodurch sich euer Score um ein Vielfaches erhöhen kann – hierdurch haben also auch Späteinsteiger noch Chancen auf eine gute Platzierung in der Endabrechnung. Vergleichbar mit den blauen Schildkrötenpanzern aus Mario Kart. Oder dem Blitz.
Die aktuelle Highscore-Liste sowie einen Überblick über alle bisherigen Fragen und die Preise findet ihr auf unserer Gewinnspielseite.

Den Schauspieler, den wir gestern gesucht haben, ist übrigens William Bassett.

Und nun öffnen wir Türchen Nummer 15 – die Frage lautet heute:

„Auf der E3 2009 kündigte Nintendo den Wii Vitality Sensor an, der bekanntlich nie erschienen ist. Dabei ist das Zubehörteil im Grunde gar nicht neu, veröffentlichte Nintendo bereits viele Jahre zuvor einen ähnlichen Sensor – und zwar für welches Spiel?“ (Wert: 1 Punkt)

Eure Antwort schickt ihr uns mittels des folgenden Mail-Formulars. Es kommen nur Antworten in die Wertung, die uns am 15. Dezember 2011 erreichen:

28 Kommentare zu „Adventskalender 2011: Türchen Nummer 15“

  1. avatar

    BlackMage:
    Ist natürlich jetzt die Frage, ob Wikipedia oder IMDB die vertrauenswürdigere Quelle ist. Eher IMDB, würde ich sagen.

    Naja, bei Kimo scheiterts ja daran, dass der Herr in MGS1 gar nicht dabei war 😉

    Aber Paul Eiding erfüllt natürlich alle Kriterien, bei Imdb und bei Wikipedia 😉

  2. avatar

    langust: Naja, bei Kimo scheiterts ja daran, dass der Herr in MGS1 gar nicht dabei war

    Es ging mir jetzt weniger darum, woran es bei Kimo scheitert oder nicht, sondern darum, ob William Bassett überhaupt als Lösung korrekt ist.

    Würde man Wikipedia glauben, dann war er ja womöglich gar nicht an Fallout 3 beteiligt. Aber wie gesagt, ich denke IMDB ist da als Quelle durchaus seriöser als Wikipedia.

  3. avatar

    So, machen wir mal ne Fallunterscheidung zum besseren verständnis:

    Paul eiding: Laut wiki und Imdb an allen Spielen beteiligt
    Sure thing

    Michael Gough: Laut wiki schon, laut imdb nicht an fallout 3 mitgearbeitet. erst seit Teil 2 bei MGS dabei.
    Wie ihr wollt 😉

  4. avatar

    Nun, ich bin zwar eigentlich nicht befugt, dazu verbindlich was zu sagen (glaub ich jedenfalls, vielleicht ja doch), aber da Paul Eiding tatsächlich eine völlig richtige Antwort auf die gestellte Frage ist, gilt er als Lösung natürlich auch. Alles andere wäre ja unfair.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.