Schreiben wie Ganondorf

Ein großes Rätsel der Menschheit wurde nun nach langer Zeit endlich gelöst. Nein, es geht nicht darum, wie der Blubb in den Spinat kommt und auch die Frage, ob zuerst das Ei oder zuerst das Huhn da war, ist noch nicht geklärt. Aber ein findiger Zelda-Fan hat nämlich die Schrift der Gerudo entschlüsselt, die in Ocarina of Time erstmals zu sehen war. Und auch ihr könnt sie nutzen. Wie das geht?

Ganz einfach. Die unter ihrem Pseudonym agierende Zelda-Fan Sarinilli hat sich die kürzlich in Japan erschienene Hyrule Historia als Anlass genommen, um die Schrift der Gerudo, den Leuten Ganondorfs, zu entschlüsseln und darauf eine Schriftart zu basteln. Bereits im N64-Teil Ocarina of Time waren damals die Schriftzeichen zu sehen, allerdings war es bislang nicht gelungen diese auch zuordnen zu können. Bezeichnend ist dabei, dass neben dem Alphabet und einigen Satzzeichen nur die Ziffern 1 und 5 Verwendung finden. Man kann also davon ausgehen, dass das Zahlensystem ähnlich den römischen Ziffern aufgebaut ist.

Um euch zu verdeutlichen, wie ein paar geschriebene Sätze in Gerudo aussehen können, haben wir an dieser Stelle eine kleine Botschaft für euch verschlüsselt. Und damit ihr selbst ebenfalls in Gerudo schreiben könnt, hat  Sarinilli die Schriftart sogar auf ihrem Deviant Art-Profil zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt.

Die Schrift selbst könnt ihr euch hier besorgen. Was haltet ihr davon? Ist euch überhaupt aufgefallen, dass sich in Ocarina of Time diese Schrift versteckt? Verratet es uns!

4 Kommentare zu „Schreiben wie Ganondorf“

  1. Zugegeben, so ist sie nicht mehr allzu schwer zu entschlüsseln. Allerdings gab es in Ocarina of Time unglaublich wenige Stellen, an denen diese Schrift vorkam. Deshalb konnte die bisher ja auch kein Mensch entziffern.

    Im übrigen ist Sarinilli weiblich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top