Prince of Persia: Assassins – Ursprungsversion von Assassin’s Creed im Video


Ein Video im Internet lässt aktuell die Vermutung aufkommen, dass Assassin’s Creed ursprünglich nicht als eigenständige Reihe, sondern als Prince of Persia-Fortsetzung oder -Ableger geplant war.

Spiele machen im Laufe ihrer Entwicklung nicht selten den ein oder anderen Wandel durch. Konzepte, Grafikstil, Gameplay-Elemente und allerlei mehr fallen weg oder werden hinzugefügt. So offenbar auch beim ersten Assassin’s Creed. Zumindest lässt das ein kürzlich aufgetauchtes Video vermuten. Zu sehen ist ein Spiel, das in gewissen Teilen stark an die bekannte Ubisoft-Reihe erinnert. Der am Ende des Videos zu sehende Name lautet allerdings Prince of Persia: Assassins.

Ob die kanadischen Ubisoft-Entwickler ursprünglich eine Fortsetzung oder gar ein Spin-off zur Klassiker-Serie geplant hat, werden wir wohl nie erfahren, das Video bietet dennoch einen interessanten Blick auf mögliche Änderungen im Lauf der Entwicklung eines Spiels.

1 Kommentar zu „Prince of Persia: Assassins – Ursprungsversion von Assassin’s Creed im Video“

  1. Gut möglich dass Assassin’s Creed zuerst als PoP Ableger geplant war. Wie oben schon angesprochen wurde, machen Spiele oft einige Wandlungen durch bis sie zu dem werden, was wir als Endverbraucher in den Händen halten. Devil May Cry sollte z.B. Ursprünglich ein Resident Evil Teil werden, wurde dann aber überarbeitet da das Spiel praktisch nichts mit der Serie zu tun hatte.

    Das Video hier war weder ein Trailer noch ein Gameplay Video, sonder wahrscheinlich Teil eines pitch an die hohen Tiere bei Ubisoft. Ich nehme mal an, dass die Entscheidung das Spiel zu einer eigenen IP zu machen schon sehr früh in der Entwicklung getroffen wurde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.