Der Nintendo 3DS und ein Mii-Riese

Der Nintendo 3DS wird neben dem allgemein bekannten 3D-Effekt auch über einige weitere Features verfügen. Eines der wohl interessantesten ist dabei Augmented Reality. Dieses Feature kam bereits bei diversen anderen Spielen, unter anderem für Playstation 3, und auf Smartphones zum Einsatz. Der Nintendo 3DS ist dank der beiden Außenkameras in der Lage entsprechende Augmented Reality-Karten, die dem Nintendo 3DS beiliegen, bestimmte Objekte und Minispiele direkt in der Umgebung darzustellen. Dadurch erscheint zum Beispiel ein Drache auf eurem Schreibtisch, den es abzuschießen gilt oder aber ihr lasst einen bekannten Nintendo Charakter oder euren Mii erscheinen. Dass die Augmented Reality-Funktion auch in größeren Ausmaßen als zu Beginn erwartet möglich ist, enthüllte vor einiger Zeit Nintendo Präsident Satoru Iwata in einer Folge von Iwata fragt auf der japanischen Homepage. Dort veröffentlichte Iwata ein Foto auf dem er selbst mit seinem eigenen Mii in Lebensgröße zu sehen war. Erreicht wurde dies durch eine deutlich größere Augmented Reality-Karte.

Findige Nintendo 3DS-Besitzer haben daraufhin die AR-Karten des Nintendo 3DS eingescannt und vergrößert wieder ausgedruckt. Und auch hier erkannte der Nintendo 3DS die Karten entsprechend. Einige japanische Spieler haben nun auf YouTube ein Video veröffentlicht in dem sie unter Beweis stellen welch riesige Ausmaße tatsächlich möglich sind. Dafür haben die Ersteller des Videos etliche Din A4-Blätter mit Teilen der Fragezeichen-Block-Karte aneinander geklebt und damit eine deutlich größere AR-Karte erschaffen. Was genau dabei heraus gekommen ist, zeigt das Video unten.

7 Kommentare zu „Der Nintendo 3DS und ein Mii-Riese“

  1. Das Video ist ja echt mal cool.
    Bekomme am Freitag auch meinen schwarzen 3DS und will auch direkt mal die AR-Funktion testen. Ich bin wirklich gespannt, was Nintendo noch alles mit AR Karten plant…

  2. Joa, ging schon durch sämtliche Nintendonewsseiten durch und dachte mir ich posts mal in den Fun-Bereich.. 😀
    Aber echt ein tolles Experiment, allein bis diese Karte hergestellt war, das muss ewig dauern.

  3. Sehr coole Aktion, definitiv!
    Was ich mich aber die ganze Zeit schon frage ist, wie die Informationen gespeichert werden, was auf dem 3DS angezeigt werden soll, wenn solch eine Karte damit betrachtet wird.
    Hängt es mit dem Motiv auf der Karte zusammen oder sind die Infos im 3DS schon vorgespeichert?

    Vielleicht kann mich jemand aufklären.

    Gruß, Dekstar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top