8-bitscapes – Fotografie und Pixelkunst

Der Künstler und Illustrator Jamie Sneddon sowie der Fotograf Kevin Rozario-Johnson erschufen in Symbiose eine Reihe von Kunstwerken, in denen reale Fotografien mit Pixelart bekannter Spieleserien ansprechend kombiniert wurden.

Ihre Reihe trägt den Namen 8-bitscapes und beinhaltet acht streng limitierte Kunstwerke mit so vielversprechenden Titeln wie „Pac Manhattan“, „Banana Peel“ oder etwa „Rib-bit“. Nach mehreren erfolgreichen Ausstellungen suchen die beiden Künstler derzeit nach weiteren passenden Möglichkeiten, ihre Bilder der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ebenso besteht die Option diese Kunstdrucke über die offizielle Website zu bestellen – allerdings derzeit leider nur mit einer Lieferadresse im Vereinigten Königreich.

Alle Werke sowie weitere Informationen sind auf der offiziellen Website von 8-bitscapes zu finden.

2 Kommentare zu „8-bitscapes – Fotografie und Pixelkunst“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.