Hyrule Historia enthüllt Geheimnisse der Zelda-Reihe

Obwohl viele Fans den Spielen der Zelda-Reihe über die Jahre hinweg eine abnehmende, erzählerische Qualität unterstellen, beschäftigen sie doch Millionen Fans auf der ganzen Welt. Und während in den frühen Tagen der Saga noch niemand so richtig über den Zusammenhang der einzelnen Teile nachdachte, werden heutzutage und im Internet die wildesten Diskussionen über Details, Abläufe und historische Ereignisse in der Welt von The Legend of Zelda geführt. Als Krönung des 25-jährigen Jubiläums veröffentlicht Nintendo heute in Japan die Zelda Historia und damit das bisher umfangreichste literarische Werk über den Begründer der modernen Action Adventures. Das Besondere dabei: Das Buch enthält höchst wahrscheinlich auch die streng geheime Timeline aller Zelda-Spiele.

Die bisher verfügbaren Informationen sprechen dafür. Zwar dürften die Wenigsten bisher einen Blick in den Schmöker geworfen haben, doch ein vorab im Internet aufgetauchtes Inhaltsverzeichnis lässt – sofern korrekt – keine Zweifel zu. Nintendo deckt endlich auf, in welchem Zusammenhang die einzelnen Abenteuer rund um Link, Zelda und Hyrule stehen. Nachdem im Laufe der Jahre der Eindruck entstand, die Japaner verfolgen innerhalb der Reihe keine übergeordnete Geschichte und lassen Link nach Lust und Laune wiederauferstehen, beteuert Nintendo mittlerweile bei jeder Gelegenheit, man besitze eine ultrageheime Zeitlinie, zu der jedoch nur wenige Menschen Zugang haben. In diese Zeitline sollen sich alle Teile der Reihe nahtlos einfügen. Für die Internet-Community natürlich ein gefundenes Fressen, denn wie etwa bei Half-Life, existieren mittlerweile auch für The Legend of Zelda ausgefallene Fantheorien, die die einzelnen Abenteuer verknüpfen. Und Viele glaubten gar, es handle sich bei der offiziellen Zeitlinie um einen Scherz, der über Nintendos Unwillen, einen vernünftigen roten Faden zu spinnen, hinwegtäuschen soll. Umso verwunderlicher also, dass der offizielle Zelda-Almanach neben vielen weiteren Informationen nun auch dieses größte aller Zelda-Geheimnisse lüften soll. Die Übersetzung des Inhaltsverzeichnisses lässt einiges vermuten:

  • Die Zeitlinie von Hyrule, Königreich der Götter (Seite 68)
  • Die Legende der Götter und der Held der Zeit (Seite 70)
  • Der Untergang von Hyrule und der letzte Held (Seite 92)
  • Das Twilight Reich und der Nachkomme des Helden (Seite 110)
  • Der Held des Windes und die neue Welt (Seite 122)

Das gesammte Werk umfasst 274 Seiten und stellt darüber hinaus die Völker und Orte vor, sowie Hintergrundinformationen zur Entstehung der Spiele. Haken an der ganzen Sache: Die Hyrule Historia erscheint vorerst nur in Japan und es gibt noch keine Informationen über ein Erscheinen in der westlichen Welt. Bis auf weiteres können wir also nur hoffen und abwarten. Doch zumindest dürfte das Warten nicht langweilig werden, denn wenn heute die ersten Menschen im Land der aufgehenden Sonne den Wälzer in Händen halten, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Zelda-Zeitlinie auch in den Weiten des Internets auftaucht… sofern sie denn wirklich existiert. Wir sind gespannt.

4 Kommentare zu „Hyrule Historia enthüllt Geheimnisse der Zelda-Reihe“

  1. Die Timeline wurde von Nintendo bestimmt in den letzten paar Monaten ausgeheckt. Mal ganz ehrlich: so sehr ich die Zelda-Reihe mag – wer braucht bei so geringem Tiefgang (bezogen auf die Story im Vergleich zu vielen anderen Fantasy-Welten) bitte eine Timeline?? Ich habe auf irgendeiner anderen Seite den Vergleich gelesen „wie das Silmarillion für Herr der Ringe“. Diesen Vergleich halte ich schon für sehr vermessen. Kirche im Dorf lassen und so – Zelda ist eine sehr schöne Spielreihe und ein Artwork-Kompendium ist für Fans sicher interessant…aber das was hier gerade entsteht halte ich für…naja 😆
    Die Timeline war schon immer zweitrangig und galt seit „Link to the past“ doch sowieso nur als Beschäftigungstherapie…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top