Die Frage der Woche (11/12): Wie kann Sony die Verkäufe der Vita ankurbeln?


In unserer letzten Frage der Woche haben wir uns mit den Gerüchte um eine Konsole von Valve beschäftigt. Die Auswertung lest ihr zusammen mit der neuen Frage nun an dieser Stelle. .

Wir wollten bei der letzte Frage der Woche in zwei Umfrage zuerst einmal wissen, was Valve eurer Meinung nach auf der E3 in diesem Jahr ankündigen wird. 43% von euch gehen davon aus, dass Half-Life 3 angekündigt wird, immerhin 23% von euch gehen eher von einem Left 4 Dead 3 aus. 17% glauben den aktuellen Gerüchten um eine eigene Konsole und halten es für denkbar, dass Valve diese auf der der E3 ankündigt. Ein ganz anderes, bzw. mehrere der genannten Spiele halten 9%, bzw. 6% von euch für realistisch. An ein Portal 3 glauben immerhin 1%, während sich ein neues Team Fortress niemand vorstellen kann.

Dann wollten wir in einer zweiten Umfrage noch von euch wissen, ob ihr überhaupt an eine eigene Konsole von Valve glaubt. Den ersten Platz mit jeweils 37% teilen sich zum einen die Zweifler, die daran gar nicht glauben, sowie die Gruppe, die zumindest einen standardisierten Gaming-PC für denkbar halten. Der Rest von euch hält zumindest generell eine eigene Konsole von Valve für möglich.

Widmen wir uns nun aber unserer aktuellen Frage der Woche: Mittlerweile ist Sonys Playstation Vita auch in den westlichen Märkten angekommen und verkauft sich dort kurz nach dem Launch zumindest recht passabel. In Japan sind die Verkaufszahlen weiterhin recht mager und auch bei uns gibt es schon die ersten Bundles, bei denen man noch einmal kräftig Kohle sparen kann. Doch was sollte eurer Meinung nach Sony machen, um die Verkaufszahlen der Vita anzukurbeln? Welche Sicht hat eurer Meinung nach dauerhaften Aussicht auf Erfolg? Verratet es uns!

4 Kommentare zu „Die Frage der Woche (11/12): Wie kann Sony die Verkäufe der Vita ankurbeln?“

  1. Die Software MUSS auf jeden Fall kommen, dies dürfte ist wohl das A und O sein! Fragt sich nur, welche Titel das sein sollen. Mir fällt jetzt kein Spiel ein, dass wirklich speziell die mobile Spieleplattform von Sony vertreten könnte. Bei Nintendo denkt man da sofort an Pokémon, ein Zelda(speziell aus der Vogelperspektive), ein Variation von einem Mario-Game oder auch neuerdings ein Teil der Layton-Reihe.
    Klar, ich würde mich auch mächtig freuen, wenn für die Vita ein God of War oder vielleicht ein Gran Turismo angekündigt werden würde, aber prinzipiell kann ich diese Spiele auch ganz einfach auf der großen Konsole spielen.

    Außerdem ist der Preis problematisch. Keine Frage, ich denke auch, dass der Preis für die Vita, die ja doch eine ziemlich starke Power mitsichbringt, durchaus angemessen ist. Doch 250 Ocken für die günstigste Variante sind einfach zu viel für den Massenmarkt.

  2. 250 Ocken + Speicherkarte + Spiel.
    Also unter 300€ fängt der Spaß leider erst gar nicht an.
    Und für 300€ kann man viele andere Konsolen bzw. Sachen kaufen.
    Für ein Geburtstags-/Weihnachtsgeschenk in den meisten Fällen auch zu teuer.

    In meinen Augen muss so eine Speicherkarte schon mal standardmäßig mit dabei sein, auch wenn es nur die 4 GB Karte ist.

  3. ich finde sie müssen nichts machen, sony stand bisher immer dafür erst die zu bedienen die die kohle haben und dann nach und nach den preis zu senken und die zu bedienen die es sich dann auch leisten können. das ist bei sony völlig normal und ich denke nicht das sie dies ändern sollten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top