Im Kurz-Test: Everybody’s Golf (PS Vita)


Die Everybody’s Golf-Reihe erfreut sich gerade in Japan großer Beliebtheit und hat auch hierzulande einige Fans. Ohne einen Untertitel oder eine Zahl im Namen, hat Sony den neusten Teil der Golf-Spiele-Serie zum Launch für die PS Vita veröffentlicht.Kenner der Vorgänger, erleben bei Everybody’s Golf keine wirklichen Überraschungen.

Wie in der Everybody’s Golf-Reihe üblich schlüpft ihr in die Rolle einer Anime-Figur, um mit dieser die Bälle über die bunt gestalteten Plätze zu schlagen. Unter der bunten Comic-Grafik steckt allerdings eine gewohnt ernstzunehmende Golf-Simulation, die lediglich einige Arcade-Elementen wie die Powerschlägen auflockern. Es gilt also nicht nur auf die richtige Stärke des Schlags, sondern auch die Treffergenauigkeit, den Wind und die Schlägerwahl zu achten. Auch die verfügbaren Spielfiguren (zu Beginn nur zwei) unterscheiden sich in ihren Fähigkeiten. Durch erfolgreiches Spielen erhaltet ihr Punkte und könnt im Spielinternen Laden mit der Zeit neue Spieler, Schläger, Bälle oder auch Boni wie Artworks und Lieder Freischalten. Dabei weiß Everybody’s Golf zu motivieren und bietet sich auch für eine schnelle Runde in der Bahn an. Selbst wenn ihr einen kompletten Platz mit allen Löchern absolvieren wollt, könnt ihr jederzeit pausieren oder nach einem Loch die PS Vita auf Standby schalten, um später weiter zu spielen. In technischer Hinsicht braucht sich das Golf-Spiel auch nicht zu verstecken. Die Anime-Grafik sieht schick aus und die Farben kommen dank des OLED-Bildschirms gut zur Geltung. Dass Everybody’s Golf keine Grafikreferenz ist, dürfte wohl kaum einer erwarten. Deshalb stören einige schwächere Texturen nicht wirklich.

Fazit

Everybody’s Golf macht auch auf der PS Vita Spaß und motiviert dank der vielen freischaltbaren Gegenstände. Wer allerdings bisher nichts mit Golf-Spielen anfangen konnte, dürfte auch mit dem Sony-Titel nicht bekehrt werden.

Screenshots

Hinweis: Die Screenshots in diesem Artikel wurden mit der Screenshot-Funktion der PS Vita erstellt. Sie stellen die Grafikqualität des Spiels weitgehend glaubhaft, eher etwas schwächer, dar.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.