Es juble, wer sich feiern kann!

Nintendo. Ein Unternehmen, das schon über 120 Jahre auf dem Buckel hat, in der analogen und digitalen Spielzeugindustrie so viele Produkte auf den Markt gebracht und gerade auf dem Videospielsektor so viele Bit-Legenden erschaffen hat – da können sich Jubiläen durchaus häufen. Damit Ihr den Überblick nicht verliert, beleuchten wir für Euch mal die letzten Monate und spekulieren ein bisschen über mögliche Auswirkungen in der Zukunft.

Gerade im Videospielsektor verbindet Nintendo mittlerweile Generationen. Damit ist nicht die Marketingstrategie, mit der die Japaner die Wii erfolgreich auf dem Konsolenmarkt etabliert haben, gemeint. Vielmehr die familiären Konstellationen vor den Bildschirmen, die entstehen, wenn der Knirps vom Vater bewundert wird, weil er mit der gleichen professionellen Gelassenheit die gleichen Helden von damals durch die Abenteuer manövriert. Mario, Link, Kirby, Donkey Kong, Samus oder auch Fox McCloud. Auch die Pokémon haben ihren Generationsschritt bereits angesetzt. „Schnapp sie dir alle!“ ist eine Mission für Vater und Sohn geworden. Et voilà – schon sind wir bei einem aktuellen Jubiläum!

Die kleinen knuddeligen Pocketmonster, die kämpfen können wie die Berserker, aber deren Hirnleistung sie lediglich zur Aussprache ihres eigenen Namens ermächtigt, sind 15 geworden! Fans war dies durchaus bekannt – durch die immer noch allwährende Anwesenheit von Marios 25. im letzten Jahr, ist dieser Geburtstag jedoch etwas untergegangen. Dem Klempner wurde in Hülle und Fülle auf dem Nintendo-Kanal, auf Messen und in TV-Werbung gehuldigt und er durfte sich über rote Konsolen sowie die Super Mario All-Stars freuen. Den mittlerweile unzähligen Pokémon kam bisher weitaus weniger Beachtung zuteil. Natürlich ist ein Vierteljahrhundert eine andere Hausnummer und die Monsterbande darf sich ja aktuell auch in der schwarzen und weißen Edition wieder gegenseitig zeigen, wo der Hammer hängt.

Zumindest hat Nintendo auch in diesem Jahr wieder einiges zu tun. Wie dem Official Nintendo Magazine UK entnommen werden kann, entgegnete Reggie Fils-Aime auf Nachfrage wie so oft alles- und doch nichtssagend. Natürlich geht es um das 25-jährige Jubiläum der Zelda-Reihe. Das Logo zum Ereignis wurde bereits auf der GDC präsentiert. Schon in dem Rahmen versprach Iwata, dass „Nintendo an etwas arbeiten, das die Zelda-Fans begeistern würde“. Reggie beruft sich auf nichts anderes, erwähnt noch zusätzlich, dass es „anders werden würde als das, was sie mit Mario machten.“

Keine Sondereditionen von Soft- oder Hardware? Oder wie ist das zu verstehen? Was soll denn sonst ein Hersteller dieser Branche zur Ehrung seiner Schützlinge beisteuern? Mit technischer Innovation vielleicht noch, allerdings verpasste Link die Party um die Geburt des 3DS. So ist wahrscheinlich letzten Endes zu erwarten, dass es einen speziell designten Handheld mit Ocarina of Time 3D im Bundle geben wird (die ersten Fake-Editionen geistern ja schon durchs Netz). Denkbar wäre auch ein Bonus in Richtung Augmented Reality. Hyrule auf Eurem Küchentisch! Oder gar Download-Content für Face Raiders, in dem die herumfliegenden Köpfe keine futuristischen Helme sondern grüne Zipfelmützen tragen! Na – irgendwas werden sich Iwatas Mannen schon einfallen lassen, damit Link die Aufmerksamkeit erhält, die ihm für seinen Aufwand in den letzten Jahren gebührt.

Über das Alter von Frauen spricht man ja bekanntlich nicht, aber Samus Aran wird nächstes Jahr mit Sicherheit zu ihrem 25. Geburtstag ebenfalls in die dreidimensionale Welt geschickt. Hoffentlich vergisst man dabei nicht den digitalen Vorzeigeaffen Donkey Kong – der gute wird im nächsten Jahr gar 30! Jubiläumswochen bei Nintendo! Ich sehe Miyamoto dann schon eingerahmt durch Hologramme von Kirby (20) und Kid Icarus (25) auf der Bühne stehen, 3DS-Modelle in so vielen Farben, wie es Sterne auf der US-Flagge zu sehen gibt! Für jeden ist etwas dabei, jeder wird irgendwo gefeiert. Keiner geht unter! Naja gut – Captain Olimar vielleicht, aber der wird ja auch erst 10…

Nebenbei gibt es noch die unzähligen Jubiläen bereits gestorbener Konsolengenerationen, die ja sowieso eher im Stillen gehuldigt werden. Obwohl – nächstes Jahr wird Nintendos Expedition in die heimischen Wohnzimmer 35! Im Jahr 1977 brachten sie in Zusammenarbeit mit Mitsubishi die erste Heimkonsole auf den Markt, den Color TV Game 6. Aber auch wenn Nintendo langsam wirklich Übung darin bekommt, sich auch gerne mal selbst zu feiern – eine neue stationäre Konsole wird dieses Ereignis bestimmt nicht zur Folge haben. Dafür bekommen wir dann den Powerglove mit eingebautem Vitalsensor als Accessoire für den 3DS!

Auch wenn das Geschriebene vielleicht nicht in allen Punkten so ernst genommen werden sollte – wir von Press A Button wünschen Nintendo auf jeden Fall für die Zukunft weiterhin innovative Ideen, ein glückliches Händchen und dass ihre Charaktere noch viele Vierteljahrhunderte feiern können!

9 Kommentare zu „Es juble, wer sich feiern kann!“

  1. Okay, Mesdames et Messieurs,

    wer zeichnet für das Titelbild verantwortlich?
    bild


    Wie dem auch sei, ich hoffe Nintendo verpasst es nicht, all diese Jubiläen gebührend zu feiern. Das mit Mario All-Stars war ja ’ne nette Sache, aber letztlich waren doch eher Konsolenfarben und die ganzen Glückwunsch-Medien das Highlight. Zumindest IMHO.

    Oh, und Pikmin wird 10? Jetzt wird es wirklich langsam Zeit für Teil 3!

  2. Meiner Meinung nach wurde Mario viel zu unspektakulär gefeiert. Außerdem gibt es Mario eigentlich auch schon viel länger als 25 Jahre. Nur dieser Name für ihn ist halt 25 Jahre alt. Wie gesagt, ich fand Marios Jubliäum langweilig. Ein SNES-Spiel 1:1 auf eine Wii-Disc gepresst, dazu eine miese Soundtrack-CD mit 10 Tracks à 10 Sekunden (Coin-Jingle etc.) und ein Booklet, was hübsch gemacht ist, aber viel zu wenig Infos bietet und nur die „Hauptteile“ von Mario erwähnte.

    Nun zum Thema Zelda: Da Reggie ja gesagt hat, dass das Zelda-Jubiläum anders gefeiert werden würde als das von Mario, dürfen wir wohl keine 3DS-Konsole im Zelda-Look erwarten – obwol ich es mir wirklich wünschen würde. Wenn Reggie die Wahrheit spricht, dürfen wir aber auch keine (weitere) Collector’s Edition erwarten, schließlich gab es die ja auch schon bei Mario. Was kann also sonst kommen? Mir fällt spontan nichts ein. Ah, doch: Ein Zelda-Kinofilm. Kommt bestimmt. Ganz sicher.

  3. @RAFI
    Ja, da hast Du absolut Recht, besonders die Sache mit Mario. Ein Jubiläum ist schon was besonderes, aber es ist nicht ok, wenn Nintendo die alten Kamellen (man verzeihe mir bitte, es geht nicht gegen die Spiele an sich!) zum x-ten Mal für gut Geld verkauft.

    Ansonsten merkt man leider auch, dass Nintendo in den letzten Jahren keine neuen (kultigen) Charaktere entwickelt hat.

  4. kugelwilli:

    Ansonsten merkt man leider auch, dass Nintendo in den letzten Jahren keine neuen (kultigen) Charaktere entwickelt hat.

    Stimmt. Das letzte „neue“ Franchise war ja Pikmin. Aber irgendwie kam da viel zu wenig. Ich meine, zwei Spiele in zehn Jahren ist echt nicht viel. Und der dritte Teil scheint ja irgendwie auch nie mehr zu kommen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top