The Epona Project: Videotagebuch 1

Im ersten Videotagebuch zu „The Epona Project“ gibt es einen kleinen Einblick in die Demo-Produktion meines Zelda-Konzeptalbums.

Wie ich bereits in meinem ersten Artikel zu diesem Projekt geschrieben habe, möchte ich das fantastische The Legend of Zelda: Ocarina of Time als Grundlage für ein Progressive Rock Konzeptalbum nehmen. Wobei ich hier die Story als auch Melodien aus dem Spiel aufgreife.

Aktuell produziere ich zunächst Demo-Tracks bei mir zuhause, die später als Grundlage für die eigentliche Aufnahme dienen werden. Die im Video zu hörenden Sequenzen sind daher alles andere als final, und auch nicht unbedingt komplett sauber eingespielt. Es geht mir hier vielmehr darum, das Arrangement sowie die Stimmung vorab festzuhalten.

Ich hoffe, euch gefällt dieser erste Eindruck!

7 Kommentare zu „The Epona Project: Videotagebuch 1“

  1. Ich hab‘ mich vor Jahren auch mal ein wenig mit Garage Band & Co. beschäftigt. Allerdings fehlt mir da doch die Begabung. Ich kann mir aber vorstellen, dass das ungeheuer viel Spaß machen kann, ein so ambitioniertes Projekt voranzutreiben. Den braucht man aber auch, schließlich muss man viel Zeit, Fleiß und Geduld investieren. Viel Erfolg, es hört sich schon ganz gut an! 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.